Küchenhelfer bei Histaminunverträglichkeit

Im nachfolgenden Artikel möchte wir nützliche Tipps für die Küche geben und Gegenstände aufführen, die in keiner Küche fehlen dürfen, wenn man unter Histaminunverträglichkeit leidet.

Der Reiskocher

Wenn Sie unter einer Histaminunverträglichkeit leiden, dann wird Reis vermutlich ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Ernährung sein, da es als histaminarmes Lebensmittel gut geeignet ist. Schon zu Beginn bei der Eliminationsdiät nimmt man die ersten Wochen fast nur Reis zu sich, was natürlich auf Dauer nicht so bleibt. Und dennoch wird Reis immer ein Lebensmittel sein, welches gerne und häufig zubereitet wird, vor allem weil es schön schnell geht. Der Nachteil beim Reis ist, dass er gerne mal zu früh aus dem Topf genommen wird und noch hart ist. Oder er ist zu lange im Topf, dann ist er verkocht. Das richtige Timing ist entscheidend und genau deshalb möchten wir Ihnen einen Reiskocher empfehlen: Denn der spart unglaublich viel Arbeit, Zeit und Nerven in der Küche.

Reiskocher mit Warmhaltefunktion

Reiskocher - Histaminunverträglichkeit

Dieser Reiskocher ist der Bestseller bei Amazon. Zum einen sieht er ganz gut aus, zum anderen ist er sehr schlicht gehalten, es gibt nur einen Knopf zum An- und Ausschalten.

Man gibt Reis und Wasser in den Reiskocher und muss nur noch abwarten, bis er fertig ist. Vor allem die integrierte Warmhaltefunktion ist sehr gut, der Reis lässt sich bis zu 12 Stunden warmhalten.

Insgesamt hat der Kocher ein Volumen von 1,2 Liter und ist damit ideal für 4-6 Personenhaushalte. Histaminunverträglichkeit ReiskocherNatürlich kann man auch nur Reis für eine Person damit machen.

Im Lieferumfang enthalten ist neben dem Reiskocher auch noch ein Messbecher und ein Löffel aus Plastik, mit dem der Reis hinterher entnommen werden kann.

Kühltaschen

Ein wichtiges Thema bei der Histaminunverträglichkeit ist, dass Lebensmittel immer gekühlt sind. So empfiehlt es sich, das Essen immer frisch aus dem Kühlschrank zu essen und nicht warm werden zu lassen.

Dazu gibt es Lebensmittel, die eigentlich sehr histaminarm sind und erst mit der Zeit an Histamingehalt gewinnen. Fisch ist ein Beispiel, denn der ist grundsätzlich histaminarm. Wird dieser frisch gekauft und direkt gegessen, spricht bei den meisten Betroffenen nichts dagegen. Wird die Kühlkette aber unterbrochen, kann der Histamingehalt schnell steigen. Dies gilt speziell für eingelegten Fisch wie Matjes, Rollmops, Räucherfisch oder auch Thunfisch.

Um Einkäufe, Picknick und Reiseproviant immer gut gekühlt zu transportieren, empfiehlt sich daher der Einsatz einer Kühltasche, am Besten zusätzlich mit Kühlpacks.

2-in-1 Kühltasche
Kühltasche - HistaminunverträglichkeitDiese Kühltasche verfügt über eine mehrschichtige Isoliertasche und ist in sieben verschiedenen Farben (grau, rot, weiß, lila, blau, braun, grün) erhältlich.

Besonders geschätzt wird die Varbeitung dieser Kühltasche. Das verwendete Polyestergewebe sorgt dafür, dass diese Tasche über eine hohe Lebensdauer verfügt. Dazu tragen auch die reißfesten Nähte bei, die auch bei voller Beladung für einen sicheren Transport sorgen.

Dazu sind die Grifflaschen wattiert, um einen angenehmen Tragekomfort zu ermöglichen.2-in-1 Kühltasche - Histaminunverträglichkeit

Die Tasche kann sehr einfach auseinander genommen werden, so dass man neben der Kühltasche noch eine „normale“ hat. Dies ermöglicht, unterschiedliche Lebensmittel getrennt voneinander transportieren zu können.

Der Dampfgarer

Die Idee des Dampfgarers kommt ursprünglich aus Asien und wird dort schon lange verwendet, um Speisen nicht zu kochen, sondern zu dämpfen. So kommen die Lebensmittel nicht mit dem kochenden Wassern, sondern nur mit dem Wasserdampf in Kontakt. Auf den eigentlichen Histamingehalt hat der Dampfgarer keinen Einfluss, allerdings schafft man es, dass beispielsweise Gemüse sehr knackig bleibt und nicht wie im Kochtopf ganz weich wird.

Dadurch, dass die Wassertropfen in die Zellschichten vom Gemüse eindringen, werden die Speisen so vorbereitet, dass der menschliche Körper Vitamine und Spurenelemente besser aufnehmen kann. Deshalb ist das Dampfgaren vor allem aus gesundheitlichen Aspekten (z.B. bei Allergien) zu empfehlen.

Außerdem schmeckt gedämpftes Gemüse meist wesentlich besser und intensiver, da die enthaltenen Aromastoffe sehr gut erhalten bleiben. Das hat den angenehmen Effekt, dass man nicht mehr so stark würzen muss und das Risiko sinkt, histaminreiche Gewürze zu nutzen.

Insgesamt vereinfacht der Dampfgarer das Kochen, da man nur die einzelnen Schichten – z.B. mit Kartoffeln, Gemüse und Fleisch – befüllen und warten muss. Ständiges umrühren und überkochen entfällt hiermit.

Wichtig: Auch beim Dampfgarer sollte man das Essen nicht abkühlen lassen und später aufwärmen, da dies zu einem erhöhten Histamingehalt führen kann!

Philips HD9140/91 Dampfgarer
Philips HD914091 Dampfgarer - HistaminunverträglichkeitBei diesem Dampfgarer von Philips handelt es sich um den Bestseller bei Amazon.

Durch das stabelbare Konzept benötigt er in der Küche – bzw. im Schrank oder der Schublade – nur sehr wenig Platz.

Funktionen:

  • Warmhaltefunktion
  • Aromaverstärker
  • Timer

Ihre Küchenhelfer

Haben Sie weitere Tipps, mit denen Sie Betroffene unterstützen können? Welche Helfer dürfen bei Ihnen nicht fehlen? Wir freuen uns über Ihre Anregungen über die Kommentare!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*